Beispiele für aktuelle Auslandspraktika in Kapstadt

Frühkindliche Erziehung, Praktikum für eine intl. Stiftung, 37.5 hours/week, ab 6 Wochen

HOT INTERNSHIP VACANCIESAuslandspraktikum Kapstadt

Fashion Design on trendy Bree Street, 37.5 hours/week, ab 3 Wochen

HOT INTERNSHIP VACANCIESAuslandspraktikum Kapstadt

Media, Marketing and Education for Youth Education Institute, 37.5 hours/week, ab 4 Wochen

HOT INTERNSHIP VACANCIESAuslandspraktikum Kapstadt

5 gute Gründe für ein Praktikum in Südafrika:

  1. Am südwestlichsten  Ort in Afrika, dem Kap der guten Hoffnung leben und arbeiten
  2. Eines der 7 Weltwunder – den Tafelberg in Kapstadt anschauen
  3. Super Flugverbindungen von Europa und keine oder nur 1 Stunde Zeitverschiebung
  4. Man kann in Suedafrika alles machen – sogar Ski fahren in Lesotho
  5. Den einzigartigen Kruger Nationalpark bereisen


  6. Video Partnerorganisation für Praktikumsvermittlung und Sprachkurse

    Alle Informationen zum Programm:

    Praktikumsbereiche

    Praktika mit einer Dauer von 4 Wochen bis 6 Monaten können in allen wirtschaftlichen und sozialen Bereichen vermittelt werden.

    Hinsichtlich nachhaltiger Entwicklung empfehlen wir auch: Sustainable Development, Environmental Science, Nature Conservation, Biodiversity, Ecology, Sustainable Agriculture, Organic Farming, Agricultural Sciences in the Tropics and Subtropics, Sustainability Consulting, CSR, Responsible Management, Corporate Sustainability, Environmental Engineering,  Sustainable Rural Development, Sustainable Urban Planning, Green Building, Sustainable Tourism Management, Eco Tourism, Renewable Energies, Recycling, Social Business, Cradle to Cradle, Early Childhood Education for Sustainability, Education for Sustainability, Educating Sustainable Communities.

    Beispielplatzierungen

    Beispiele für  Praktikumsplätze:
    Mhani Gingi

    Mhani Gingi ist eine Non-Profit-Organisation mit verschiedenen sozialen Projekten in den Gesellschaft.

    Sie streben danach innovative Lösungen zu schaffen, die nachhaltig und profitable sind. Mhani Gingi hilft die Armut in Südafrika zu lindern. Weitere Informationen sind auf der Website zu finden. Mhani Gingi Büros sind in Pinelands und ca. 15 Kilometer von Kapstadt entfernt. Es empfiehlt sich ein Auto fuer den Zeitraum des Praktikas zu mieten.

    Zielgruppe: Studenten mit Erfahrung oder waehrend des Studiums in verschiednenen Bereichen

    Aufgaben: Administrative Arbeit & Research

    Dauer: Minimum 8 Wochen

    Altersgruppe: ab 24 Jahren/ abhanegig von Erfahrung, Fähigkeiten und Interesse

    Salesian Institute

    Salesian Institute/Don-Bosco kuemmert sich um bietet die Bildung/Ausbildung der Jugend und Entwicklung von Fähigkeiten, um das Leben von gefährdeten Kindern und Jugendlichen-at-Risk zu verändern. Sie unterstutzen z.B. Life Skills und Berufsausbildung.

    Das Gebaeude ist in Green Point und daher sehr einfach mit oeffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen. Das Projekt wird von der katholischen Kirche finanziert, es gibt aber viele verschiedene Religionen am Institut.

    Aufgaben: Verschiedene Aufgaben incl.: Sozialarbeit, Unterrichten, Unterstützung beim Unterrichten und beruflichen Fähigkeiten

    Dauer: Minimum 4 Wochen

    Altersgruppe: ab 18 Jahren / abhaengig von Erfahrung und Fähigkeiten/Interesse

    School of Hope

    Unabhängige Schule für Kinder at risk und benachteiligte Kinder in Observatory.

    Die Schule ist auch unter der Thembalitsha Foundation bekannt. Registrierte Sonderschule mit 130 Kindern, Klasse 8-12.

    Altersgruppe: ab 21 Jahren/ je nach Erfahrung und Fähigkeiten

    Dauer: Minimum 8 Wochen

    Platzierungen: Lehrer, Sozialarbeiter, Sportlehrer und qualifizierte Trainer in praktischen Fertigkeiten

    Wine Farms

    Platzierungen sind in verschiedenen Weingütern in den berühmten Weinregionen von Stellenbosch, Constantia oder Durbanville moeglich. Es empfiehlt sich ein Auto zu mieten da die Weingueter etwas ausserhalb von oeffentlichen Verkehrsmittelanbindungen liegen.

    Aufgaben: Unterstützung bei Weinproben, Weinverkauf, admin, Marketing etc.

    Voraussetzungen: Interesse in der Weinindustrie, Business oder Hotellerie.

    Hotels & Gästehäuser

    Platzierungen sind in verschiedenen Hotels, Gästehäuser und Hostels in und um Kapstadt moeglich.

    Aufgaben: Mitarbeit in en verschiedenen Abteilungen der Unterkunft wie z.B. Housekeeping, Rezeption, Marketing, Verkauf etc.

    Dauer: Minimum 8 Wochen

    Altersgruppe: ab 18 Jahren/ abhanegig von Erfahrung, Fähigkeiten und Interesse

    Im Programm enthalten

    Unsere Leistungen: 

    • Hilfe bei der Auswahl, Bewerbung und Vermittlung des Praktikums
    • Abklärung der Tauglichkeit Ihres Studienprojektes für ein Pflichtpraktikum,
    • wenn gewünscht Vermittlung der Unterkunft
    • Unterstützung bei der Reiseplanung, Flugbuchung, Visabeantragung und bei Versicherungsfragen
    • Ansprechpartner in Deutschland und im Zielland während der Programmdurchführung
    • Social Events für die internationale Praktikanten Community
    • 24/7 Emergency Support von der Partnerorganisation vor Ort
    • Unterstützung in Visaangelegenheiten

    Zusätzlich in Kapstadt:

    • Pre-Trip Welcome Informationen
    • Transfer bei der Anreise
    • Welcome Frühstück mit LTC Mitarbeiter
    • 24/7 Emergency Support von der Partnerorganisation vor Ort
    • Optionales wöchentliches Ausflugsprogramm
    • Unterstützung in Visaangelegenheiten
    • Uneingeschränkte Nutzung des Internets an der Sprachschule
    • Unterstützung bei Unterkunftsfragen und Problemen
    • Unterstützung bei Buchung eines Mietwagens
    • Networking mit anderen Praktikanten & Volunteers vor Ort

    Preise

    Preise für Praktika in Südafrika (Kapstadt):
    Wochen4681012162024
    inkl. Gastfamilie,
    EZ, HP*
    1170€1480€1760€2030€2280€2860€3440€3910€

    * Zuschlag von 15€ pro Woche für Energiekosten von Juni bis August

    Sprachkurs als Zusatzoption im Stadtzentrum Kapstadts:
    • WochenWochen
    • 66
    • 2x pro Woche, Mo & Mi oder Di & Do Zeit: 17h30 – 19h00 Studenten: 3-8 pro Klasse
    • 6199 €

      •   
      • pro Wochepro Woche
      • Standardkurs Zeit: Mo-Fr 9h00 – 12h30 Studenten: 3-8 pro Klasse
      • pro Woche190 €
      • Intensivkurs Zeit: Mo-Fr 9h00 – 12h30 und 13h30 – 15h00 Studenten: 3-8 pro Klasse
      • pro Woche250 €

        Unterkunft während des Sprachkurses Gastfamilie/EZ/HP – 190€ pro Woche oder Self-catering Appartement/EZ – ab 600€ pro Monat

        Anreise

        An-und Abreise Kapstadt

        Es bestehen gute Verbindungen von Frankfurt und München, immer abhängig von der jeweiligen Jahreszeit. Airlines sind zum Beispiel Condor, Lufthansa, British Airways oder auch Turkish Airlines und Emirates mit Stopover.

        Teilnehmerfeedback

        Praktikum bei CTEET (4 Wochen)

        Was für ein Praktikum haben Sie absolviert ?

        Bei CTEET (Cape Town Environmental Education Trust) habe ich ein 4-wöchiges Praktikum in nachhaltiger Entwicklung absolviert.
        Link zur Homepage: http://cteet.co.za/environmental-education/

        Was hatte das Praktikum mit nachhaltiger Entwicklung zu tun ?

        CTEET verfolgt zwei Hauptziele. Zum einen möchte die Organisation den Kindern und Jugendlichen eine hochqualifizierte, kostengünstige Freiluftbildung bieten, die zum Nachdenken und Handeln im Sinne der Nachhaltigkeit anregen soll. Zum anderen möchte die Organisation das Biodiversitäts-Netzwerk von Kapstadt durch die Bereitstellung von Expertise für das Management von öffentlichen und privaten Naturschutzgebieten unterstützen.

        Was hat Sie beim Praktikum und /oder während Ihres Aufenthaltes in Kapstadt positiv überrascht ?
        Positiv überrascht hat mich, dass in Kapstadt sehr viel Wert gelegt wird auf die Nachhaltigkeit, insbesondere die ökologische Nachhaltigkeit (z.B. Recycling, Wasser sparen), obwohl Südafrika auch heute noch als „Dritte-Welt-Land“ zählt. Beispielsweise hat die Seilbahn auf den Tafelberg schon Auszeichnungen für seine Initiativen im Bereich „verantwortungsvoller Tourismus (responsible tourism)“ erhalten.

        Woran mussten Sie sich erst gewöhnen ?

        Ich musste mich daran gewöhnen, dass die Afrikaner eine andere Auffassung von Pünktlichkeit haben. Viele meiner Arbeitskollegen kamen täglich zwischen 30 und 60 Minuten zu spät zur Arbeit. Auch die Campteilnehmer kamen teilweise 2 Stunden nach der vereinbarten Uhrzeit. In Afrika geht eben alles etwas langsamer. Selbst die zu erledigende Arbeit wurde oft sehr langsam verrichtet. Da ich viel Wert auf Pünktlichkeit lege, war ich oft ziemlich verärgert über das späte Erscheinen der Kollegen oder der Campteilnehmer.

        Auch an das Essen musste ich mich erst gewöhnen, denn es wird viel Fast-Food (z.B. Fish&Chips) gegessen und ich achte sehr auf eine gesunde und abwechslungsreiche Ernährung. Am meisten habe ich jedoch mein Vollkornbrot vermisst, denn in Afrika gibt es hauptsächlich weißen Toast.

        Was hat Ihnen am Leben und am Lebensrhythmus in Kapstadt gefallen ?

        Das Beste war definitiv das Wetter *gg*! Ich liebe das sonnig-warm/heiße Klima.

        Welche neuen An-und Einsichten haben Sie dazugewonnen ?

        Ich habe so viele neue An- und Einsichten gewonnen, dass ich diese nicht alle aufzählen kann, aber die für mich bedeutendste Einsicht war wohl, dass Kapstadt doch relativ sicher

        ist, wenn man sich an gewissen Vorschriften (z.B. Nachts nicht alleine spazieren gehen, Autotüren immer geschlossen halten, nichts Wertvolles im Auto lassen oder am Körper tragen,…) hält.

        Inwiefern kann Ihnen das Praktikum in Ihrer beruflichen Entwicklung helfen ?

        Ich habe viele wertvolle Erfahrungen gemacht, die mich in meiner beruflichen, aber auch v.a. in meiner persönlichen Entwicklung voranbringen werden. Das 4-wöchige Praktikum war Bestandteil meines Master-Studiums.

        Was würden Sie anderen Praktikanten mit auf den Weg geben ?

        – Geduld, da nicht alles sofort erledigt wird wie das in Deutschland üblich ist (evtl. auch ein Buch zum Lesen mitnehmen) -> denn wenn keine Camps stattfinden, dann ist es oft langweilig, da es kaum etwas zu tun gibt
        – Interesse eine andere Kultur kennenlernen zu wollen

        – Verständnis
        – ich habe auch zwei weitere sehr interessante Organisationen kennengelernt, bei denen man evtl. auch ein Praktikum absolvieren kann:

        1. Eco-Schools:http://www.eco-schools.org/ 2. WESSA:http://www.wessa.org.za/

        Anfrage und Anmeldung

        Wie funktioniert eine Anfrage bzw. Anmeldung ?
        Sie schicken uns Ihre konkrete Anfrage mit Ihren Praktikumswünschen, Zeitraum, Dauer, Zielland, gerne schon mit Lebenslauf und Bewerbungsschreiben in Englisch oder der Sprache des Ziellandes. Nutzen Sie dafür unseren grünen Anfragebutton.
        Wir sprechen zunächst mit Ihnen über Ihre genauen Vorstellungen und Ziele und fragen dann bei unserer Partnerorganisation im Ausland an, ob diese realisierbar sind. Wenn ja, dann melden Sie sich verbindlich für die Programmteilnahme an. Mit der Edu-Seasons Programmrechnung leisten Sie eine Anzahlung in Höhe von 250€. Die Restzahlung erfolgt max. 30 Tage vor Praktikumsstart. Eine Praktikumsvermittlung ist Ihnen durch unsere Programmrechnung garantiert. Edu-Seasons und unsere Ansprechpartner im Ausland betreuen Sie während des gesamten Aufenthaltes.

        Kriterien der nachhaltigen Bildung

        Kriterien der nachhaltigen Bildung nach denen der Praktikumsplatz ausgewählt wird (gemäss UNESCO-UNEP Tiflis Deklaration 1977)

        Awareness – ein Verständnis entwickeln für lokalen Besonderheiten und Herausforderungen;
        Knowledge – sich durch die tägliche Arbeit Wissen aneignen, um die lokale Umwelt und damit verbundene Herausforderungen besser zu verstehen;
        Attitudes – sich einen neuen Werteschatz aneignen und durch das Praktikum motiviert werden, aktiv zum Schutz der Umwelt und nachhaltiger Entwicklung beizutragen;
        Skills – sich Fähigkeiten aneignen, mit denen Sie nachhaltige Entwicklung und Umweltschutz konkret umsetzen können;
        Participation – die aktive Einbeziehung des Praktikanten in nachhaltige Enwicklung im lokalen Kontext.

        Südafrika und die Nachhaltigkeit

        Das heutige Südafrika ist ein Land mit grosser Vielfalt, denkt man an die Menschen, Natur oder Kultur. Die sogenannte ‚Rainbow Nation‘ (Erzbischof Dr. Desmond Tutu) beschreibt das Zusammenleben einer neuen offenen, mulitkulturellen Gesellschaft im Aufbau. Durch viele verschiedene Projekte werden nach und nach Meilensteine auf dem Weg zu Mandela’s Vision erreicht.
        Das südafrikanische Kabinett verabschiedete 2011 einen Aktionsplan für nachhaltige Entwicklung, in dem folgende Ziel aufgeführt sind:
        1. Förderung von Systemen zur integrierten Planung und Umsetzung,
        2. Eine nachhaltige Gestaltung unserer Ökosysteme und effiziente Ressourcennutzung,
        3. Übergang zu einer Green Economy,
        4. Aufbau von nachhaltigen Communities,
        5. Effektiv auf den Klimawandel reagieren.
        (Quelle: esd-expert.net)
        Die Vermittlung unserer Praktika bewegt sich innerhalb der Parameter des Aktionsplans.
        AnfrageAnmeldung